Virtuelle Veranstaltung

Die Digitalisierung der Kinderstube – Miteinander leben oder nebeneinander existieren? Über einen guten Umgang mit digitalen Medien.

26. Aug. 2020 von 19:3020:30 Uhr
An-/Abmeldefrist 26. Aug. 2020

Die Expertin Clara Welten nimmt uns in die seelischen und neurologischen Strukturen des Gehirns der Heranwachsenden mit. Sie gibt uns Einblicke und praktische Hinweise zu dem „Weshalb“, zur Gefahr des Missbrauchs digitaler Medien bei jungen Menschen und zu einem moderaten, sinnvollen Gebrauch. Zentrale Fragen dabei sind:

  • Wie helfe ich mir oder dem Anderen, die digitale Welt sinnvoll zu nutzen?
  • Wie unterstütze ich ein reifes Selbst beim Werden, um mit Spaß ein- und mit Verstand den Apparat wieder ausschalten zu können?

Clara Welten führte Studien über die Gefahr der Digitalsierung durch, dass nämlich die virtuelle Welt, die reale überformen könnte. Ihre letzte Veröffentlichung von 2019 baut darauf auf: „Die Digitalisierung der Kinderstube – miteinander leben oder nebeneinander existieren“, édition Welten


Zielgruppen

Menschen, die mit Kinder beruflich, privat oder auch als Erziehungsberechtigte zu tun haben, also Eltern, Pädagog*innen, Therapeut*innen, Lehrkräfte usw.

Mehrwert
Psychologisches und neurodidaktisches Wissen über die Gefahr einer „Überdigitalisierung“. Konkrete Hinweise und Wege eines moderaten Umgangs mit digitalen Medien

Referentin

Clara Welten ist Leiterin des Welten-Instituts für Tiefenpsychologie und Spiritualität (WITS), Fachfrau tiefenpsychologischer und spiritueller Therapien, Ausbilderin, Dozentin, Schriftstellerin, Verlegerin édition Welten

Studium Frankfurt/M. und Paris: Philosophie, Psychoanalyse, Lehrerin für Kinder mit Lernbehinderungen in Paris, Ausbildung HP in Psychotherapie, eigene deutsch-französische Praxis für Psychotherapie seit 2008, eigenes „Welten-Institut für Tiefenpsychologie und Spiritualität“, Dozentin in Genf seit 2011, andere Lehrtätigkeiten in Berlin.

Infos und Kontakt

E-Mail: kontakt@welten-institut.de
Tel.: 030-46998761
Homepage: www.welten-institut.de