Auf Leben und Tod. Wie können wir in grundlegenden Lebensfragen gute Entscheidungen finden?

10. Feb. 2021 von 19:3020:30
An-/Abmeldefrist 10. Feb. 2021
Als Mitglied anmelden und teilnehmen
Anmeldung nur für Mitglieder

Viele reden nicht gerne darüber. Wie gehen wir mit schwerer Krankheit und Tod um? Diese Fragen kommen, wenn die Eltern zum Pflegefall werden, Familienangehörige bspw. schwer an Krebs erkranken und die Lebensspanne bewußt und überschaubar wird.

Entscheidungen brauchen Orientierung und Masstäbe - auch gerade jenseits des medizinsch Möglichen. Hier hilft die Ethik und auch die Medizinethik, in dem sie uns bewußt macht auf welcher Grundlage wir unsere Entscheidungen treffen und wie wir "gute" Entscheidungen finden können.

Dabei greift die Medizinethik schon wesentlich früher. Auch wenn Studierende bspw. Umfagen machen möchten bei Patienten oder Menschen mit Einschränkungen, können Fragen nach der Selbstbstimmung, des Umgangs mit Informationen und Daten sowie des Respekts auftauchen.


Mehrwert

Kenntnisse über Medizinethik und Entscheidungsfindung im privaten wie beruflichen Umfeld, über eigene Ressourcen für Resilienz und Gleichgewichte im Leben, um Krisensituation besser zu durchleben.

Referent

Dr. Udo Stern ist Studiendekan für Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren (B.Sc.) an der DIPLOMA Hochschule.  Studium der Medizin-Psychologie in Frankfurt, Dipl.-Soz.Arb., M.A. (Psychosoz. Beratung & Sozialrecht), zert. Mediator, Systemischer Supervisor, Lehrsupervisor (DGsV). Er ist außerdem Mitglied in der Ethikkommission der DIPLOMA Hochschule.

Kontakt

udo.stern@diploma.de