Virtuelle Veranstaltung

Zick – Zack – Zotero? Wissenschaftliches Arbeiten einfach gemacht!

27. Juli 2022 von 19:3020:30
An-/Abmeldefrist 27. Juli 2022
Als Mitglied anmelden und teilnehmen
Anmeldung nur für Mitglieder

In diesen Wochen beginnt für Viele wieder die heiße Phase des wissenschaftlichen Arbeitens. Eine wichtige Hilfe sind Literaturverwaltungsprogramme auch Referenzmanager genannt. Diese schätzen Studierende, Hochschullehrende ebenso wie alle, die beruflich mit Literaturquellen umgehen. Das korrekte und einheitliche Zitieren wird damit ein Kinderspiel … eigentlich.

Genial ist der „Identifier“. Bei Zotero tippt man eine ISBN-Nummer ein und das Programm fügt automatisch das jeweilige Buch inklusive Autoren, Verlag und weiteren Angaben selbstständig hinzu. Aber wie so oft! Der inhaltlich-technische Umgang möge auch gelernt sein, um den vollen Ertrag zu ernten.

Prof. Dr. Kathrin Rothenberg-Elder führt uns in die Prinzipien / Logik der Programme anhand des Favoriten „Zotero“ ein.

Zotero ist in der umfangreichen Basisversion ein kostenfreies Programm. Es eignet sich zum Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen. Als Literaturverwaltungsprogramm unterstützt es die Bearbeitung von bibliografischen Angaben und Literaturlisten beim wissenschaftlichen Arbeiten. In einem Vergleich von Literaturverwaltungsprogramm der TU München schnitt Zotero auch gegenüber Citavi und anderen Angeboten hervorragend ab (https://mediatum.ub.tum.de/download/1316333/1316333.pdf).

Wir empfehlen Zotero im Vorfeld zu installieren, um daran zu verzweifeln (; und spätestens nach der Veranstaltung begeistert mit Lösungen durchstarten zu können. Virengeprüfte, seriöse download Möglichkeit: https://www.chip.de/downloads/Zotero_55693329.html

Zielgruppe

Studierende, Mitarbeitende, Hochschullehrende und alle, welche Quellen zitieren und wissenschaftlich arbeiten.

Mehrwert

Erfolgreiche Anwendung, erhebliche Zeitersparnis und automatisch-korrektes, wissenschaftliches Zitieren sowie Aufbau einer eigenen bibliografischen Quellensammlung.

Hintergrund

https://www.zotero.org/

Referentin:

Prof. Dr. Kathrin Rothenberg-Elder hat Psychologie, Neuere Deutsche Literatur und Praktische Theologie studiert. Sie arbeitet seit 2014 an der DIPLOMA, seit 2017 ebd. als Professorin für Psychologie, unterrichtet u. a. auch „Wissenschaftliches Arbeiten“ und betreut zahlreiche Studierenden bei Ihren Bachelor- und Masterarbeiten. Sie sie Mitglied der Ethikberatung, Mitbegründerin des DIPLOMAgazins und der AG Nachhaltigkeit. Rothenberg-Elder veröffentlicht regelmäßig und engagiert sich ehrenamtlich bei den scientists4future vor allem im Bereich Wissenschaftskommunikation.