Virtuelle Veranstaltung

Online-Lehre und Online Coaching. Was brauchen wir für die Zukunft des Lehrens?

10. Nov. 2021 von 19:3020:30
An-/Abmeldefrist 10. Nov. 2021
Als Mitglied anmelden und teilnehmen
Anmeldung nur für Mitglieder
Max. Teilnehmerzahl: 100

Wer bin ich? Was glaube ich? Welche Werte habe ich? Diese Fragen fliesen in der Bildung oft unbewusst ein – bei den Lehrenden wie auch bei Studierenden bzw. Schüler*innen. Mit Beginn der Corona-Pandemie mussten vielerorts über Nacht – nicht selten von Sonntagabend auf Montagmorgen – digitale und hybride Konzepte entwickelt werden.

Praktische Lösungen entstanden ohne große Reflektion und Theorie. Die Fragen nach emotionalen Befindlichkeiten; Bildungswerten und Hürden jenseits der technischen Ebene waren erstmal zweitrangig. Nun ist es an der Zeit zu fragen, wie lehren wir digital und welche Erfahrungen machen wir? Wie können wir uns dazu gewinnbringend austauschen? Ein Online-Coaching kann die notwendige, strukturierte Reflektion leisten. Wie könnte es aussehen und welche Inhalte sind sinnvoll und hilfreich? 

Prof. Dr. Andreas Lanig und Dr. Thomas Hanstein führten deswegen Interviews an Hochschulen und Schulen durch. Die Beiden stellen in ihrem neusten Buch „Online-Lehre meets Onlinecoaching“ Ergebnisse und praktische Lösungsansätze vor. Sie führen aus, dass die Digitalisierung und Reflektion der Online-Lehre / -Unterricht vielerorts Teil eines größeren, auch unternehmerischen Veränderungsprozesses ist. Deswegen plädieren sie auch dafür diesen Prozess als einen Change Management Prozess zu benennen und Lehrende als Mitgestaltende zu sehen. Sie sprechen sich dafür aus, die notwendigen Veränderungen bei den Lernenden mit einem kollegialen Coaching rund um die Online-Lehre / -Unterricht zu begleiten.

 In der Alumni-Veranstaltung stellen die beiden Studienautoren den Rahmen vor. Sie geben Dozierenden praktische Tipps für die Gestaltung ihrer Online-Lehre / -Unterricht. Dies findet auf der Grundlage eines umfassenden, hochaktuellen Schulungskonzeptes statt.

 Die beiden Autoren freuen sich besonders über einen regen Austausch mit anderen Dozierenden zu eigenen Herausforderungen, Anliegen, Diskussionspunkte, Thesen usw..

Zielgruppe: Dozierende, interessierte Studierende, Bildungsforschende 

Mehrwert: theoretisch geleitete Reflektion der aktuellen Online-Lehre, Reflektion der eigenen Lehrformen, Coaching und zahlreiche praktische Tipps zur Verbesserung der eigenen Online-Lehre.

Autoren & Referenten

Prof. Dr. phil. Andreas Lanig: Diplom-Designer, M. A., als solcher seit über zwei Jahrzehnten selbstständig; Hochschullehrer und Professor für gestalterische Fächer: Unternehmenskommunikation, Gestaltungsgrundlagen, Designmanagement auf Bachelor- und Masterebene. Promotion mit der Arbeit: „Virtualisierte Fernlehre in gestalterischen Fachbereichen“.

Dr. theol. Thomas Hanstein: berufsbildender Oberstufenlehrer, freiberuflicher Personal und Business Coach, Diplom-Theologe, Seelsorger, Dozent an der Diploma, Schwerpunkte im Coaching: Führung, Werte, Change und Selbstmanagement, Promotion: „Ästhetische Kompetenz und religiöse Lernprozesse“


Kontakt

Prof. Dr. phil. Andreas Lanig:
www.ken.de
info@ken.de

Dr. theol. Thomas Hanstein:
www.coaching-hanstein.de
info@coaching-hanstein.de